Kochen wie die Schweden

 

            Buchvorstellung:   Kochen wie die Schweden - Ein Buch zum Schmökern und Schmausen

@Dialog språkservice 2018                                                                                                                                                   www.dialogsprakservice.se

                                                                                                                                                 

Kochen wie die Schweden       A5, 112 Seiten, 34 Farbfotos

 

ISBN: 978-3-746784-90-8                                    16,80 €

 

 

Schwedisch kochen, im Urlaub und zu Hause.

 

Dies gelingt mit 50 Alltags- und Festtagsrezepten zu Gerichten, wie sie in schwedischen Familien zubereitet werden, von der Frühstücksgrütze bis zur smörgåstårta.

 

Neben Rezepten und vielen Farbbildern enthält das Buch Informatives und Amüsantes zur schwedischen Küche und Kultur.

 

Der Leser erfährt unter anderem, wie man in Schweden eine Gabel halten sollte, wenn man nicht als Hinterwäldler gelten will, dass filmjölk ein bewährtes Hausmittel zum Entfernen von Beerenflecken ist und dass die Frage, auf welche Seite des Knäckebrotes die Butter gehört, die schwedische Nation in zwei Hälften spaltet.

 

 

Das Besondere des Buches:

 

Zu jedem Rezept gibt es die Zutatenliste sowohl auf Deutsch als auch auf Schwedisch.

 

So kann man die Gerichte im Urlaub mit "Originalzutaten" und dem Dezilitermaß aus der stuga zubereiten, aber auch zu Hause kulinarisches Schweden-Feeling genießen und vom nächsten Urlaub träumen.

 

Ein informatives, ansprechendes Buch, das Lust auf die schwedische Küche macht und sich als praktischer Begleiter einer Schwedenreise eignet.

 

Typisch schwedische Gerichte selbst zubereiten, im Urlaub in Schweden und zu Hause in Deutschland.

 

Die Rezepte aus dem Kochbuch:

 

 

FRUKOST – Schwedisches Frühstück

gröt – Grütze, fröknäcke – Körnerknäckebrot, filmjölk – Schwedenmilch selbst machen, knäckebröd – klassisches Knäckebrot, blåbärssylt – Heidelbeermarmelade, skorpor – Zwieback-Schiffchen, vetekakor – Soft Bröd

 

LUNCH & MIDDAG – Warme Gerichte

Köttbullar – Fleischbällchen, stuvade makaroner – cremige Nudeln, sjömansbiff – Seemanns-Fleischtopf, knäckebrödspizza – Knäckebrotpizza, pizzasallad – Pizzasalat, laxpudding – Lachsauflauf, ugnsbakade rotfrukter – gebackenes Wurzelgemüse, biff à la Lindström – Biff Lindström, bakad potatis med skagenröra – Ofenkartoffeln mit Skagenröra, pyttipanna, ugnspannkaka – Ofenpfannkuchen, stekt spätta – gebratene Scholle, fisksoppa – Fischsuppe, katarellmacka – Pfifferlingsbrot, jordärtskockssoppa – Topinambursuppe, morotssoppa – Karottensuppe, korv stroganoff – Wurst Stroganoff, gratinerad falukorv – überbackene Falukorv, älggryta – Elchgulasch, älgstek – Elchbraten

 

FIKA – Leckeres zum Kaffee

Kladdkaka – klebriger Schokokuchen, morotskaka – Karottenkuchen, chokladbollar – Schokokugeln, hallongrottor – Himbeerküchlein, bär i glas – Beerennachtisch, blåbärspaj – einfacher Heidelbeerkuchen, kanelbullar – schwedische Zimtschnecken und Hefezöpfe, verschiedene Techniken

 

UTFLYKT – Raus ins Grüne

Tunnbrödsrullar – schwedische Wraps, tunnbröd – tunnbröd selbst machen, pinnbröd – Stockbrot, fisk i tidningspapper – gegrillter Zeitungsfisch, hajkbomber – Glut-Pakete

 

FEST – Feiern wie die Schweden

Smörgåstårta – schwedische Sandwichtorte, laxrullar – Lachsröllchen, toast Skagen, senapssill & skärgårdssill – Heringsspezialitäten, surströmming – vergorener Hering, västerbottenpaj – Käsetarte, kräftor – Krebse zum schwedischen Krebsfest, pannkakstårta – Pfannkuchentorte

 

Zwischen den Rezepten gibt es immer wieder Infoseiten mit Interessantem und Amüsantem zur

schwedischen Küche und Kultur:

 

Schwedische Küchenutensilien / Die traditionelle schwedische Küche / Knäckebrot / Krabbenkäse aus der Tube? / Zurück zu den Wurzeln / Falukorv – die dicke rote Wurst / Konditoreispezialitäten / Saft ist nicht gleich Saft / Techniken zur Herstellung von Zimtschnecken und Hefezöpfen / Schwedische Beeren / Wussten Sie…? / Schnellkurs Kühlregal / Achtung, Verwechslungsgefahr / Mini-Sprachhilfe

 

Eigentlich ...

 

... sollte es ja nur ein kleines Rezeptheft für alle Freunde und Verwandten werden, die uns immer wieder gerne in Schweden besuchen und dann das Rezept für die leckeren Ofenkartoffeln, den klebrigen Schokokuchen oder das knusprige Körnerknäckebrot mit nach Hause nehmen möchten.

     Recht schnell ist das Projekt jedoch ausgeufert, da ich unbedingt noch die tolle Technik zur Herstellung von Hefezöpfen, eine Übersicht zu den schwedischen Milchprodukten, eine Anekdote zum Knäckebrot sowie diesen und jenen wichtigen Hinweis unterbringen wollte.

 

Als Übersetzerin bin ich mit den besonderen Reizen und Tücken der Übertragung von Rezepten vertraut. Da gibt es gewisse Zutaten im anderen Land nicht oder nicht mit den gleichen Eigenschaften (allein die Mehlsorten sind eine Wissenschaft für sich) und Mengen werden auf andere Weise angegeben. 

      In schwedischen Rezepten steht schon mal „Man nehme 1,5 Liter Erdbeeren“ und die deutsche Angabe „ein Päckchen Backpulver“ kann in Schweden leicht zu unerwünschten Ergebnissen führen, wird Backpulver hier doch in Dosen zu 225 g verkauft. [...]

 

(Aus dem Vorwort)